Urmel aus dem Eis

urmelnach dem Kinderbuch von Max Kruse

Bühnenbearbeitung Frank Pinkus

Verlag deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH
Leitung: Wolfgang Neruda
Buchweizenkoppel 19, 22810 Norderstedt

Musik: Ines Lange und Jan Henning Preuße
Regie: Marius Przybilla

Der verwirrte Professor Habakuk Tibatong, dessen Fachgebiet die Erforschung der Tiersprache ist, lebt mit seinem Adoptivsohn Tim Tintenklecks und seinem sprechenden Hausschwein Wutz auf der schönen Insel TiTiWu. Dort hat er bereits seine eigene Tiersprechschule eröffnet, um den Tieren der Insel die menschliche Sprache beizubringen.

Eines Tages spült das Meer einen Eisberg mit einem Ei an den Strand, aus dem das Urmel schlüpft. Eine großartige Entdeckung für Tibatong, der seinen Kollegen schon lange von der Existenz des Urmel zu überzeugen versuchte. Der Großwildjäger König Pumponell von Pumpolonien hat bislang alle seltenen Tiere der Welt für seine Tierkopfsammlung geschossen, nur das neu entdeckte Urmel fehlt ihm noch. Zusammen mit seinem Gefolge fliegt er auf die Insel – eine abenteuerliche Jagd beginnt.

Ob es den Inselbewohner gelingt, König Pumponell von seinem bösartigen Ziel abzuhalten, können Sie ab dem 15. Mai in der Freilichtbühne Werne sehen.

Keine Veranstaltungen


Zuletzt auf Facebook

— GESUCHT — Du beherrschst ein Instrument, wie Keyboard, Schlagzeug, Gitarre oder Bass und spielst bereits in einer Band oder suchst momentan..

27 Likes, 1 KommentareVor 5 Tagen

Jubiläumsfilm zum 60. Jubiläum

Gestern war es soweit und wir haben unseren Mitgliedern und Förderern in einem Film Fotos aus den letzten 60 Jahren gezeigt und so alle an der..

50 Likes, 1 KommentareVor 6 Tagen

Balanceakt für Mitarbeiter: Freilichtbühnen treffen sich für besseren Jugendschutz

Am Wochenende fand in Werne die Klausurtagung des Verband Deutscher Freilichtbühnen e.V. statt. Gut 80 Personen aus verschiedenen Freilichtbühnen..

13 Likes, 0 KommentareVor 1 Woche

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.